Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   13.10.14 17:41
    viel glück :) das alles
   13.10.14 17:42
    Bin schon auf deine näch
   17.10.14 16:01
    Gute Reise !! Bin schon



http://myblog.de/shangking

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zweite Woche;2. Tag

Am 26.10.14 sind wir dann früh weiter gefahren nach Wuzhen (eine Wasserstadt), in der man alte Betten und die Häuser und so weiter besichtigen kann ( für Jugendliche ist das nicht soo spannend, jedoch ein sehr wichtiger Teil der chinesischen Kultur. Auch eig. sehr schöne alte Häuser. Wir haben uns nur wie im Zoo gefühlt dadurch, dass uns jeder zweite Chinese fotografiert hat!) Dort haben wir auch in einem Restaurant Mittag gegessen ( Da sah es aus wie auf einem Schlachtfeld, also nicht empfehlenswert; Das Personal war auch nicht sehr höflich). Anschließend sind wir nach Suzhou gefahren und hatten ein paar Stunden Freizeit im Hotel. Drei Freunde und ich sind mit dem Taxi ca 5,3 km zum Mc Donald’s gefahren. ( Die Hin- & Rückfahrt hat uns jeden nur 1€ umgerechnet gekostet. Also sehr günstig in China). Um 18 Uhr sind wir dann zum Abendessen gefahren. Dort haben wir aber nichts mehr gegessen, da wir zuvor ja schon gegessen hatten.(Die anderen meinten aber, dass das Essen nicht so gut war). Abschließend waren wir noch in einer Shopping Mall. Dort gab es aber nur teure Geschäfte, also konnte sich keiner wirklich etwas leisten. (Ein paar Ausnahmen gab es natürlich). Am 27.10.14 fahren wir nach Wuxi und besichtigen dort und in Suzhou ein paar Sehenswürdigkeiten.
26.10.14 16:10


Zweite Woche;1. Tag

Am 25.10.14 sind wir um 9 Uhr an der Schule losgefahren. ( Es war für einige sehr traurig). Von dort ging es nach Hangzhou. Da angekommen haben wir erst einmal zu Mittag gegessen. Anschließend sind wir in die Altstadt gefahren und durften in der Kulturstraße shoppen gehen ( Nicht so empfehlenswert, sehr auf Touris fixiert; Es riecht überall etwas unangenehm). Danach sind wir auf dem Westsee Schiff gefahren (wunderschöne Kulisse, guter Blick auf die Downtown). Nach kurzer Busfahrt sind wir bei einer Teeplantage angekommen, diese war zwar sehr schön anzusehen, jedoch war das Programm dort nur eine Verkaufsvorstellung, die uns dazu anregen sollte Tee zu kaufen. (Der übrigens sehr teuer war. Ca. 40€ umgerechnet für eine kleine Dose Tee). Nach der Teeplantage ging die Reise zu einer chinesischen Entertainment & Acrobatic Show . (Sehr empfehlenswert, schöne Geschichte, schöne Kostüme, usw.). Später waren wir abendessen. (War eig. ganz lecker  ). Am späten Abend sind wir dann endlich im Hotel angekommen, ein Businesshotel ( sehr edel; Der Name: Hangzhou Jasmine International Hotel).
26.10.14 16:07


Bilder

Wegen Bilder. Ich habe ganz viele, aber die laden hier nicht hoch, deshalb hab ich beschlossen, sie erst in Deutschland hochzuladen. Ich werde dann immer dazu schreiben, zu welchem Blogeintrag sie gehören.

 

25.10.14 18:24


Erste Woche;7. Tag

Am 24.10.14, unserem letzten Tag an der Schule (*-*) gab es früh, wie jeden Morgen, die Morgenübungen. Danach haben wir unseren eigenen Stempel hergestellt. ( Dieser besteht aus einem besonderen Stein in den wir 1mm tief Zeichen reingeritzt haben) Mein Stempel bedeutet Glück. (Ach, man sollte auf seine Finger aufpassen, mit dem Schaber abzurutschen tut weh.). Danach gab es Lunch (wieder nicht so lecker, also wirklich: Bringt euch Essen mit!!). Nach dem Lunch haben unsere Austauschbuddies eine Verabschiedungsparty für uns gegeben, in der sie tanzten und wir sangen und Geschenke überreichten. Anschließend lernten wir einige chinesische Lieder mit der Musiklehrerin. ( In China ist es üblich, dass die Lieder sehr hoch gesungen werden, damit hatten wir unsere Probleme, da wir nicht so hoch singen können.) Nachdem Volkslieder lernen hatten wir Schule aus, aber eine Freundin von mir und ihre Austauschfamilie und mein Buddie und ich haben nach der Schule noch etwas unternommen. Wir sind in ein Gruselhaus, namens Silent School ( Sehr zu empfehlen!! Wir haben fast einen Nervenzusammenbruch bekommen vor Angst). Später gingen wir zum Thailänder zum Essen ( Geht unbedingt, wenn ihr in Shanghai seid ins Globel Habor in den Thai. Der ist unbeschreiblich gut.). Als wir fertig waren, sind wir noch in eine Karaokebar gefahren und haben den Abend ausklingen lassen (Auch wenn man nicht singen kann, sollte man das mal erleben. Sehr schön.). Danach sind wir alle heim gefahren, ich musste zuhause meinen Koffer noch packen. 
25.10.14 18:22


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung